Facebook-Zeichen-neu

Ska meets Rock’n’Roll

25. Oktober 2019
Factory, Magdeburg
(Zugang erfolgt über Schönebecker Straße/ Sandbreite /Magdeburg-Buckau)
Einlass: 19:00 Uhr

Ticket: VVK 12 Euro zzgl gebühren

Tickets unter: factory-magdeburg.de

Info`s: www.factory-magdeburg.de

DOC HORN & THE HORNBABES IM HERBST 2019 AUF TOUR:

Die Reise durch die Galaxie des Rock’n’Roll wird fortgesetzt: Nach zwei ausverkauften Record Release Konzerten im Berliner Roadrunner’s Paradise gehen DOC HORN & THE HORNBABES nun mit ihrem aktuellen Album Horny Tunes Vol. III – Hell Of A Babe im Gepäck auf Tour.

Ganz klar bedient sich die 9-köpfige Band am klassischen Rock’n’Roll der 50er Jahre, an Swing und Country, vergessen dabei aber nicht ihre alten Wurzeln im Punkrock. So wild diese Mischung auf den ersten Blick erscheinen mag, DOC HORN & THE HORNBABES gelingt es, ihr Publikum über Genre-Grenzen hinaus zu tragen und ihm einen Abend voller ungebändigter Energie zu bescheren. Johnny Cash meets The Ramones – und dann schauen noch Elvis und The Clash vorbei.

Die kraftvolle Spitze der Gruppe bildet die Familienbande um den Doc und seinen beiden Töchtern Hannah und Christina, die mit ihren mehrstimmigen Gesangsparts das unverkennbare Markenzeichen und Herzstück der Band sind. Für den prägnanten Sound von DOC HORN & THE HORNBABES sorgen die strahlenden Bläser und das knackige Spiel von Schlagzeug, Kontrabass und Gitarre, die das Vintage-Herz streicheln aber doch auf ihre eigene Art modern daher kommen.

Auch andere Künstler haben die Besonderheiten der Band schon erkannt: So ist Christina fester Bestandteil des Farin Urlaub Racing Teams, die Hornbabes durften gemeinsam auf dem Album „Pictures“ von Ricky Fabian singen und zuletzt haben die Bläser die Alex Mofa Gang bei ihrem aktuellen Album „Ende offen“ unterstützt.

2012 gingen DOC HORN & THE HORNBABES aus der Berliner Punkrock Band Fluchtweg hervor und begannen damit, Punkrock- und Indie-Klassiker der 70er bis 90er in Anlehnung an die 50er Jahre auf Parties und Wohnzimmerkonzerten zu interpretieren. Auf den folgenden beiden Alben kamen dann die eigenen Songs dazu, doch die Konzerte der Band dürfen nicht ohne einige ihrer einzigartigen Interpretationen von Billy Idol, Bad Religion oder den Pixies auskommen.

Nun tragen sie ihr aktuelles Album Horny Tunes Vol. III – Hell Of A Babe durch die Republik und werden die Clubs in bebende, schweißgetränkte Tempel der Tanzmusik verwandeln.

Startseite

https://www.facebook.com/dochorn.rocknroll

HiCCUPS:

…sie sind wieder da! Die Magdeburger HiCCUPS sind seit Februar 2017 in neuer Besetzung wieder live zu erleben.
Die Band trat 1997 das erste Mal live auf und bespielte dank der enormen Unterstützung vieler Freunde und der damals großartigen, sogenannten „Third-Wave-SKA-Szene“ schnell die großen und kleinen Bühnen der einschlägigen Szene-Clubs und Festivals. Zu ihren persönlichen Highlights gehören das „Potsdamer SKA-Fest“, das „FORCE ATTACK“ in Rostock/Behnkenhagen, das „SO 36“ in Berlin mit Mothers Pride und den Bad Manners, das „MIGHTY SOUNDS“ in der Tschechei sowie das „1. Magdeburger SKA-Festival“ in der Sackfabrik. Schnell sammelten sie Live-Erfahrungen bei zahlreichen Auftritten und teile sich die Bühnen mit alten Helden und jungen Wilden der Szene. Von Anbeginn mieden es die HiCCUPS ausgelatschte musikalische Pfade zu betreten und wussten stattdessen immer mit ihrer eigenen, energiegeladenen Interpretation des SKA zu überzeugen.

https://www.facebook.com/Hiccups-110131462848573/